Start Erste Hilfe

30 Tipps gegen Schluckauf

163
0
TEILEN
Tipps gegen Schluckauf
© underdogstudios - Fotolia.com

Schluckauf kommt für die meisten Menschen ganz plötzlich und ist in der Regel nach ein paar Minuten wieder verschwunden. Manchmal ist der Schluckauf, medizinisch Singultus, aber hartnäckig und hält sich sogar für mehrere Stunden. Schuld ist eine Reizung des Zwerchfells.

Wer lange und regelmäßig unter wiederkehrendem Hicksen leidet, muss dieses unbedingt vom Arzt abklären lassen. Gegen den Schluckauf zwischendurch wirkt aber vielleicht einer der folgenden Tipps:

Entspannung des Zwerchfelles

  1. Die Zunge mit den Fingern langsam herausziehen, dadurch wird in den Bauch geatmet und das Zwerchfell entspannt sich.
  2. Auf den Rücken legen, Knie an den Bauch heranziehen und mit beiden Händen kräftig gegen den Bauch drücken.
  3. Mehrmals hintereinander ganz schnell wie ein Hund hecheln – bewährte Atemübung.
  4. Die Zunge nach hinten umschlagen und leicht an den Gaumen legen.
  5. Ganz ausgestreckt und flach auf den Rücken legen.
  6. Kräftiger Handkantenschlag von vorne in die Zwerchfellgegend, eventuell mehrfach wiederholen. Soll einen entspannenden Reiz auf das Zwerchfell ausüben.
  7. Luft anhalten und auf den Brustkorb klopfen.
  8. Bauchmuskulatur bewusst anspannen und entspannen
  9. Den Unterkiefer weit vorschieben und diese Position kurze Zeit halten. Führt zu einer indirekten Entspannung der Atemmuskulatur.

Luft anhalten bzw. CO2-Gehalt im Blut erhöhen

  1. Halten Sie den Atem an und trinken Sie dann ein Glas Wasser.
  2. Schlucken Sie mit zugehaltener Nase und geschlossenem Mund dreimal hintereinander hinunter. Nase wieder frei machen und langsam durch die Nase atmen.
  3. Langes Küssen reduziert auch die Sauerstoffaufnahme und erhöht den Kohlendioxidgehalt im Blut.
  4. Halten Sie so lange die Luft an bis es nicht mehr geht und atmen Sie dann tief in den Bauch.
  5. Machen Sie einen Kopfstand, halten Sie dann die Luft an und schlucken dreimal leer – der Klassiker der Anti-Schluckauftipps.
  6. Knien Sie sich hin und setzen den Kopf auf dem Boden ab. Dieser Position über Kopf aus einer Flasche trinken.
  7. Stellen Sie sich auf den Kopf und trinken Sie ein Glas Wasser mit einem Strohhalm.
  8. Trinken Sie eine ganze Flasche Wasser auf Ex.
  9. Halten Sie sich mit beiden Daumen die Ohren zu, gleichzeitig mit den kleinen Fingern die Nasenflügel zusammendrücken und mit geschlossenen Lippen die Backen aufblasen.
  10. Halten Sie sich beide Ohren zu und trinken Sie mit einem Strohalm ein Glas Wasser.

Ablenken

  1. Versuchen Sie sich an eine bestimmte Sache zu erinnern und aufzuzählen, zum Beispiel was Sie in der letzten Woche alles zum Mittag gegessen haben.
  2. Lassen Sie sich erschrecken – funktioniert wohl nur spontan.
  3. Lassen Sie sich kitzeln – auch hier geht es um Spontaneität.

Zucker, Eiswürfel & Co.

  1. Lutschen Sie einen Teelöffel voll Zucker und schlucken ihn dann hinunter.
  2. Lutschen Sie zerkleinerte Eiswürfel.
  3. Gurgeln Sie mit kaltem Wasser oder trinken Sie ein Glas eiskaltes Wasser in kleinen Schlucken.
  4. Lutschen Sie ein Stück Zitrone.
  5. Essen Sie ein Stück trockenes Brot.
  6. Trinken Sie eine Tasse heißen Tee mit Zucker.
  7. Lassen Sie eine Prise Salz im Mund zergehen.
  8. Essen Sie eine Banane – klingt etwas seltsam, aber ausprobieren schadet ja nicht.