Start Familie

Ägypten gesund genießen: Medizinische Maßnahmen für Ihre Vorsorge

182
0
TEILEN
Ägypten gesund genießen: Medizinische Maßnahmen für Ihre Vorsorge
© Dmitry V. Petrenko - Fotolia.com

Die Deutschen zieht es in die Sonne, besonders dann, wenn bei uns eisige Temperaturen herrschen oder Dauerregen aufs Gemüt schlägt. In der Sommersaison dominieren ganz klar Spanien und Italien als beliebteste Urlaubsländer. Im Herbst oder Winter hingegen, zieht es viele nach Ägypten. Kein Wunder, das Land ist mit seinen Pyramiden, Tempeln und Stränden ein wahres Kleinod der Erholung.

Ganz unbedarft sollte man sich allerdings nicht auf die Reise machen. Bedenken Sie, dass Sie dort eine andere Kultur und Lebensmentalität erwartet. Einige wichtige medizinische Maßnahmen sind deshalb schon vor Reiseantritt zu beachten. Aber auch im Land selbst lauern gesundheitliche Gefahren.

» Reisewarnungen beachten
» Rechtzeitig impfen lassen
» Hygienemaßnahmen für Ägypten
» Durchfall in Ägypten nicht immer vermeidbar
» Auslandskrankenversicherung abschließen
» Reiseapotheke nicht vergessen

Reisewarnungen beachten

Seit 2011 kommt es in Ägypten immer wieder zu Unruhen. Diese haben sich allerdings mittlerweile soweit minimiert, dass der Ausnahmezustand aufgehoben wurde. Trotzdem sollten Deutsche vorsichtig sein und sich vor Reiseantritt beim Auswärtigen Amt erkundigen, ob eine aktuelle Reisewarnung vorliegt. Generell raten Experten davon ab, sich außerhalb der Touristenzentren zu bewegen. Schiffstouren zu bekannten historischen Städten, gelten momentan als weniger gefährlich (Stand: Januar 2014).

Rechtzeitig impfen lassen

Wer in Ägypten Urlaub machen will, sollte sich vor Reiseantritt unbedingt impfen lassen. Gehen Sie also nicht in letzter Sekunde zu Ihrem Hausarzt. Gerade Erwachsene versäumen es häufig, notwendige Impfungen wieder auffrischen zu lassen. Die weit verbreitete Meinung, man hätte die Impfung ja irgendwann einmal bekommen, nützt in diesem Fall nichts.

➩ Impfungen die unbedingt zu empfehlen sind

» SERVICE «
Aktuell gültiger Impfkalender für Deutschland
hier downloaden
  • Polio
  • Hepatitis A
  • Tetanus
  • Diphterie

Wenn Sie sich nicht nur zum Urlaub in Ägypten aufhalten, sondern über mehrere Monate dort verweilen, sind weitere Impfungen notwendig:

  • Meningokokken-Meningitis (auch bei intensivem Kontakt mit der Bevölkerung)
  • Typhus
  • Hepatitis B
  • Tollwut

Die Gelbfieberimpfung ist nicht notwendig, wenn Sie direkt von Deutschland aus anreisen. Bei einem Zwischenstop in einem Gelbfiebergebiet, sollte diese aber unbedingt vorgenommen werden.

Hygienemaßnahmen für Ägypten

Hygienemaßnahmen für Ägypten

Nicht nur die Vorsorge vor Urlaubsantritt ist wichtig, auch im Urlaub sollten Sie auf Ihre Gesundheit achten. Impfungen sind daher nicht als Allheilmittel anzusehen.

➩ Krankheitsübertragung durch Insekten

Malaria tritt in Ägypten zum Glück seit Jahren nicht mehr auf. Das sollte Sie aber nicht davon abhalten, sich ausreichend gegen Insektenstiche zu schützen. Im Freien tragen Sie am besten komplett körperbedeckende Kleidung und nachts schützen Sie sich mit einem Moskitonetz.

➩ Vorsicht Vogelgrippe

Ähnlich wie bei Malaria verhält es sich auch mit der Vogelgrippe. In Ägypten ist es sogar zu Todesfällen beim Menschen gekommen. Ein wichtiger Grund für Sie, sich von freilaufendem Geflügel fernzuhalten.

➩ Schistosomiasis Erreger

Die Erreger der Schistosomiasis oder Bilharziose können über die Haut des Menschen in die Blutgefäße gelangen und dann Schäden an Leber, Gehirn oder im Darm verursachen. Kontakt können Sie bekommen, wenn Sie sich in Süßwassergebieten aufhalten. Unterlassen Sie deshalb aus Sicherheitsgründen das Baden im Nildelta oder dessen Nebenflüssen.

➩ Hepatitis C – Finger weg von Tattoos und Piercings

Der Hepatitis C Erreger führt zu schweren Schäden der Leber, bis hin zur Leberzirrhose. Übertragen wird dieser hauptsächlich bei direktem Kontakt mit Blut. Überlegen Sie sich daher besser vorher, ob Sie sich in Ägypten von einem Barbier rasieren lassen, auch wenn dies eine angenehme und preiswerte Sache ist. Gleiches gilt für Tattoos und Piercings!

➩ HIV / AIDS

Die gute Nachricht: In Ägypten sind weniger als 0,1 Prozent der Bevölkerung von HIV betroffen. Kein Grund für Sie, leichtsinnig zu werden. Schützen Sie sich, genauso wie in Deutschland, und benutzen Sie bei sexuellen Kontakten immer ein Kondom.

Durchfall in Ägypten nicht immer vermeidbar

Hygienemaßnahmen für Ägypten

Die tropischen Temperaturen in Ägypten lassen die Gefahr einer Durchfallerkrankung steigen. Wer sich vor Reiseantritt mit dem Land beschäftigt, wird feststellen, dass Durchfall eine der häufigsten Krankheiten im Land der Pharaonen ist. Meist befindet sich der Krankheitsherd in verunreinigtem Wasser.

➩ Essen und Trinken in Ägypten

  • Die Trinkwasserqualität ist dort deutlich geringer wie in Deutschland. Wasser sollten Sie daher nie direkt aus der Leitung trinken, sondern immer aus einer verschlossen Flasche, oder besser noch abgekocht.
  • Salat ist zwar gesund, kann aber in Ägypten zur Bakterienschleuder werden. Wenn dieser mit Trinkwasser gereinigt wurde, lassen Sie besser die Finger davon.
  • Waschen Sie frisches Obst vor dem Verzehr immer mit abgekochtem Wasser ab. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, entfernt sogar die Schale.
  • Trotz Vogelgrippe-Risiko können Sie Geflügel essen, wenn es komplett durchgebraten wurde. Gleiches gilt natürlich auch für alle anderen Fleischsorten.

➩ 6 Tipps um Durchfall vorzubeugen

    1. Schon vor Reiseantritt können Sie versuchen, einer Durchfallerkrankung vorzubeugen. Stärken Sie Ihre Darmflora mit probiotischen Kulturen. Ihr Darm wird weniger anfällig und verträgt auch mal Kost, die Sie sonst nicht vertragen würden.
    2. Auch wenn das Urlaubsbuffet dazu verleitet, stopfen Sie sich nicht gleich am ersten Tag mit allen angebotenen Speisen voll. Ihr Magen muss sich schließlich erst daran gewöhnen.
    3. Viel Trinken ist das A und O, schon wegen den hohen Temperaturen. Vermeiden Sie allerdings eiskalte Getränke. Besser einen lauwarmen Tee oder Kaltgetränke ohne Eiswürfel.
    4. Denken Sie auch beim Zähneputzen daran, dass das Trinkwasser kontaminiert sein kann. Benutzen Sie besser Mineralwasser.
    5. Verzichten Sie auf Gebäck und Süßes, welches den ganzen Tag auf der Hotelterrasse herum liegt.
    6. Auf Schiffsausflügen über den Nil, verzichten Sie auf die dort angebotenen Speisen. Die Zubereitung erfolgt meist mit dem Flusswasser. Für empfindliche Mägen ist das Nichts.

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Wenn Sie doch ein Durchfall erwischen sollte, wenden Sie sich an die Rezeption Ihres Hotels. Dort wird man Ihnen gute, wirksame Medikamente geben, oder an eine ortsansässige Apotheke verweisen.

Anders sieht es aus, wenn Sie etwas schwerer erkranken. Eine kompetente ärztliche Versorgung, wie wir Sie aus Deutschland gewohnt sind, gibt es in Ägypten nicht. Zumindest dann, wenn Sie sich nicht direkt in einem Touristenzentrum befinden, müssen Sie mit Schwierigkeiten rechnen.

Um im schlimmsten Fall einen Rücktransport nach Hause abzusichern und nicht auf den medizinischen Kosten sitzen zu bleiben, ist eine Auslandskrankenversicherung inklusive Rettungsrückflug unbedingt abzuschließen.

Reiseapotheke nicht vergessen

Eine hundertprozentige Absicherung gegen eventuelle Krankheiten in Ägypten gibt es nicht. Nehmen Sie daher unbedingt eine gut ausgestattete Reiseapotheke mit. Vergessen Sie auch die Medikamente nicht, die Sie sowieso täglich einnehmen müssen.

➩ Was gehört sonst noch hinein?

Reiseapotheke nicht vergessen

  • Arzneimittel gegen Durchfall
  • Schmerzmittel
  • Fiebermittel
  • Sonnenschutzcreme
  • Salbe gegen Hautverletzungen
  • Kühlgel bei Insektenstichen
  • etwas Verbandsmaterial
  • Fieberthermometer
  • Pflaster

Beachten Sie unbedingt, dass Medikamente nur soweit eingeführt werden dürfen, wie Sie für den Eigenbedarf gebraucht werden. Bei größeren Mengen wird der Zoll stutzig.


Foto1: © Alliance - Fotolia.com, Foto2: © absolutimages - Fotolia.com, Foto3: © contrastwerkstatt - Fotolia.com, Foto4: © liveostockimages - Fotolia.com