Start Medizin

Akupressur als Hausmittel nutzen

57
0
TEILEN
Akupressur Kopfschmerzen
© blackday - Fotolia.com

Unter der Akupressur wird die gezielte Behandlung unterschiedlicher Körperpunkte verstanden, die dann mittels Massage stimuliert werden. Die wichtigen Punkte liegen hierbei auf der Körperoberfläche. In ihrem Prinzip ist die Akupressur mit der Akupunktur eng verwandt und die wiederum wurde schon im ersten und zweiten Jahrhundert in China entwickelt. Bei beiden Methoden sind es die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin, auf denen die Behandlung aufbaut. Nach dieser alten chinesischen Theorie basieren alle Erkrankungen und Verspannungen auf einem gestörten Energiefluss im Körper.

Ein Beispiel für die Anspannung und Linderung mittels Akupressur kann dann sein, dass bei Spannungskopfschmerzen der Daumen locker auf den Bereich zwischen den Augenbrauen direkt über der Nasenwurzel gelegt wird. Leichter Druck, der für kurze Zeit auf diesen Bereich ausgeübt wird, kann die Schmerzen dann ohne jegliche Medikamente verschwinden lassen. Aber nicht nur bei Kopfschmerzen kann die Akupressur helfen, denn über die Körperoberfläche verteilt finden sich praktisch alle Körperorgane widergespiegelt.

Wie auch bei der Akupunktur sind für die Akupressur Pläne des Körpers vorhanden, die dann die jeweiligen Druckpunkte für die Behandlung des korrekten Körperbereichs anzeigen. Im Gegensatz zur Akupunktur, bei der dann mit Nadeln gearbeitet wird, kann die Akupressur in vielen Bereichen auch in Eigenbehandlung durchgeführt werden.

Wenn die Akupressur richtig angewandt wird, können die Körperbereiche dann mit der Fingerkuppe sanft massiert werden. Unterschiede bei der Behandlung liegen darin, dass die Finger in unterschiedlicher Form auf dem Massagepunkt bewegt werden und da kann zum Beispiel gedrückt oder punktuell durch Druck behandelt werden. Auch das leichte Schieben ist möglich, um die Akupressur richtig und wirksam durchzuführen. Der Druck der Akupressur ist vom behandelten Körperareal abhängig und darüber hinaus muss beachtet werden, dass im Gesicht und auf knöchernen Körperbereichen eine besonders behutsame Akupressur erfolgt.

Die Akupressur eignet sich für leichte mit mittlere Schmerzzustände, also zum Beispiel Spannungskopf- und Nackenschmerzen. Es versteht sich von selbst, dass bei schweren und ungeklärten Krankheitsbildern nicht selbst behandelt werden sollte.

zurück