Start Erste Hilfe

Am Oberschenkel abnehmen – 5 Übungen für schlanke Beine

446
0
TEILEN
Am Oberschenkel abnehmen
© kasanka19 - Fotolia.com

Wer abnehmen möchte, kommt nicht umhin, Sport zu treiben. Auch die Ernährungsumstellung ist ein entscheidender Faktor. Viel frisches Obst und Gemüse sollten den Hauptteil des Essenplanes ausmachen. Was aber nicht heißt, dass Sie auf alles Schöne verzichten müssen. Wer seinen Heißhunger auf Süßes auf Dauer unterdrückt, wird irgendwann dem bekannten Jojo-Effekt zum Opfer fallen und wahllos Süßkram in sich reinstopfen. Bevor das passiert, belohnen Sie sich lieber ab und an selbst und gönnen Sie sich eine Kugel Eis oder einen Riegel Schokolade. Mittlerweile bietet der Markt auch schon zucker- und kalorienreduzierte Varianten, wie unter anderem im HSE24 Online Shop erhältlich, bei denen Sie kein schlechtes Gewissen haben müssen. Diese Erkenntnisse sind Ihnen sicher bewusst und fürs Abnehmen allgemein auch unerlässlich. Wie aber geht man vor, wenn man an ganz bestimmten Stellen schlanker werden möchte? Was genau können Sie tun, wenn Sie am Oberschenkel abnehmen möchten? Wir verraten es Ihnen!

» Übung 1 – Treppensteigen gegen Reiterhosen
» Übung 2 – Beine grätschen und Füße spreizen
» Übung 3 – Effektives Training mit dem Theraband
» Übung 4 – Abnehmen am Oberschenkel mit dem Gymnastikball
» Übung 5 – Dehnübungen für weniger Oberschenkelumfang

Übung 1 – Treppensteigen gegen Reiterhosen

Füllige Oberschenkel, die besonders im Bereich der seitlichen Oberschenkel ausgeprägt sind, werden im Volksmund auch Reiterhosen genannt. An diesen Stellen ist es nicht leicht abzunehmen, und eine herkömmliche Diät in Kombination mit ein bisschen Sport bringt im Regelfall nichts. Eine Übung, mit der Sie am Oberschenkel abnehmen und so die Reiterhosen reduzieren können, ist das Treppensteigen.

Übung 1 - Treppensteigen gegen Reiterhosen

So geht’s:
Um diese Übung durchzuführen, suchen Sie sich eine lange Treppe, drei kleine Stufen bringen nichts. Die Stufen der Treppe können ruhig unregelmäßig sein. Achten Sie aber darauf, dass die Stufen so breit sind, dass Sie mit dem ganzen Fuß auftreten können, um die Verletzungsgefahr einzudämmen. Wer sich konditionell noch nicht so fit fühlt, kann zu Beginn des Trainings auch nur die halbe Treppe absolvieren und sich im Laufe der Zeit steigern. Die Übung an sich, versteht sich von selbst – Treppe rauf und Treppe runter! Steigern Sie allmählich Ihr Tempo und Sie werden merken, wie sich der Oberschenkel fester und auch schlanker anfühlt.


Ähnliche Themen:
» Diätpillen können lebensgefährlich sein
» Die 10 größten Diät-Irrtümer – Fehler beim Abnehmen
» Abnehmen ohne Hunger: 5 Tipps, die garantiert satt machen!


Übung 2 – Beine grätschen und Füße spreizen

Um am Oberschenkel abzunehmen, müssen Sie kräftigende Übungen durchführen. Nur so verlieren Sie Fett und bauen Muskelmasse auf. Für diese Übung brauchen Sie keine Hilfsmittel. Nehmen Sie sich aber mehrmals täglich Zeit dafür, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Selbst im Büro, beispielsweise in der Mittagspause, sind kurze Trainingsphasen machbar.

Übung 2 & Beine grätschen und Füße spreizen

So geht’s:
Suchen Sie sich einen rutschfesten Untergrund. Stellen Sie sich, am besten barfuss, in eine leichte Grätschposition. Jetzt wippen Sie leicht nach vorn, bis Sie auf den Zehenspitzen stehen. Nun die Füße (Hacken) leicht nach außen drehen. Wer es jetzt noch schafft, geht in dieser Position in die Knie und wieder zurück. Diese Übung mehrmals wiederholen.

Übung 3 – Effektives Training mit dem Theraband

Das Theraband, welches auch als Gymnastikband bezeichnet wird, ist ein sehr effektives Hilfsmittel, wenn es darum geht, am Oberschenkel abzunehmen. Sie haben natürlich unzählige Möglichkeiten, um mit dem Gymnastikband zu trainieren. Wir stellen eine Übung vor, die besonders leicht nachzumachen ist.

Übung 3 & Effektives Training mit dem Theraband

So geht’s:
Wenn vorhanden, breiten Sie eine Yogamatte aus, ein Teppich tut’s aber auch. Legen Sie sich auf die Seite, leicht auf den Ellenbogen gestützt. Das Theraband wird nun um beide Beine gespannt. Damit das Band im Laufe der Übung nicht verrutschen und den Trainingserfolg gefährden kann, sollte es mit einem Knoten fixiert werden. Nun wird das oben liegende Bein angehoben. Dies macht man soweit, wie man gegen den Widerstand des Bandes ankommt. Diese Übung sollte pro Seite etwa 15 Mal wiederholt werden. Anschließend gönnen Sie sich eine kurze Ruhepause, bevor Sie erneut zwei Serien á 15 Wiederholungen dieser Übung absolvieren.

Übung 4 – Abnehmen am Oberschenkel mit dem Gymnastikball

Neben dem Theraband ist auch der Gymnastikball ein gutes Hilfsmittel, wenn es darum geht, die Oberschenkel zu trainieren. Als positiven Nebeneffekt straffen Sie mit der folgenden Übung nicht nur die Schenkelmuskulatur, sondern auch den Bereich rund um Hüfte und Po.

Übung 4 & Abnehmen am Oberschenkel mit dem Gymnastikball

So geht’s:
Legen Sie sich gerade auf den Rücken, am besten wieder eine feste aber nicht zu harte Unterlage wählen. Die Fersen werden auf dem Gymnastikball abgelegt und die Beine angewinkelt. Hat man diese Position eingenommen, hebt man das Becken und den Rücken an. Achten Sie darauf, dass Kopf und Schultern liegen bleiben. In dieser Position wird der Ball nun mit den Fersen nach vorne und zurückbewegt. Auch diese Übung sollte in drei Serien á 15 Wiederholungen absolviert werden. Um diese Übung zu steigern und einen größeren Trainingserfolg zu erzielen, können Sie ein Bein anheben und versuchen nur noch mit einer Ferse den Ball zu halten.

Übung 5 – Dehnübungen für weniger Oberschenkelumfang

Wer Umfang am Oberschenkel verlieren möchte, für den sind Dehnübungen bestens geeignet. Hiermit trainieren Sie nämlich genau den Muskel, der dafür sorgt, dass der Oberschenkel geformt und gestrafft wird, und somit auch an Umfang verliert.

Übung 5 & Dehnübungen für weniger Oberschenkelumfang

So geht’s:
Stellen Sie sich in Schrittposition auf, also so, als wollten Sie gerade losgehen. Das hintere Bein jetzt nur mit den Zehenspitzen auf den Boden setzen. Der vordere Fuß befindet sich vollständig auf dem Boden. Nun wird das hintere Bein so gestreckt, bis es vollständig mit der kompletten Sohle auf dem Boden steht. In dieser Dehnung verharren Sie nun etwa 20 Sekunden, bevor Sie die Spannung wieder lösen. Wichtig dabei ist, dass der Oberkörper die ganze Zeit aufgerichtet ist. Wiederholen Sie diese Übung mehrmals und abwechselnd mit dem rechten und dem linken Bein.

Fazit:
Wichtig bei den jeweiligen Übungen ist es, dass Sie diese regelmäßig durchführen. Absolviert man lediglich einmal eine Übung, wird sich definitiv kein Erfolg einstellen. Wer am Oberschenkel abnehmen möchte, muss kontinuierlich trainieren. Achten Sie dennoch auf die Zeichen Ihres Körpers und legen Sie Ruhepausen ein, wenn dieser signalisiert, dass er überbeansprucht ist.


Foto1: © Inga F - Fotolia.com, Foto2: © 100-gesundheitstipps.de, Foto3: © Picture-Factory - Fotolia.com, Foto4: © Picture-Factory - Fotolia.com, Foto5: © Africa Studio - Fotolia.com