Start Krankheiten

Die Behandlung der Krankheit von Innen

469
0
TEILEN
Antibabypille gegen Hirsutismus
© Wolfilser - Fotolia.com

Die Problematik der unerwünschten Körperbehaarung kann medikamentös von innen angegangen werden. Die Anti-Baby-Pille ist ein geeignetes Präparat und gerade durch die Produkte, bei denen Östrogen und Gestagen enthalten sind, wird die Produktion von Testosteron in den Eierstöcken stark reduziert. Das Östrogen hat zudem die gute Nebenwirkung, dass hierdurch die männlichen Hormone im Körper gebunden und unwirksam gemacht werden. Das Gestagen bewirkt wiederum die Ausscheidung des männlichen Hormons.

75 Prozent der betroffenen Frauen sprechen auf die Behandlung mit der Pille gut an, allerdings hat die Pille eben auch ihre Nebenwirkungen und gerade bei Frauen über 35 Jahre, die auch noch Raucherinnen sind, muss eine Einnahme der Pille gründlich durchdacht werden.

Alternativ können Präparate eingenommen werden, die eine Eierstockaktivität drosseln. In Kombination mit einem Östrogenpräparat können hier ebenso gute Erfolge erzielt werden wie mit der Pille.

Einige Frauen sprechen auf die Behandlung mit Medikamenten überhaupt nicht an und hier hilft nur die Reduzierung auf die Haarentfernung, die mit viel Geduld betrieben werden muss.

zurück