Bettnässen bei jungen Erwachsenen - Ursachen & Behandlungstipps

 

Bettnässen bei jungen Erwachsenen - Ursachen & BehandlungstippsWenn das Laken morgens endlich trocken ist und sich das Kind selbst freut, dass es die Nacht über nicht ins Bett gemacht hat, ist das für die meisten Eltern ein sehr freudiges Ereignis. Nicht nur, weil eine lange Phase des Trainings zur Sauberkeit endlich abgeschlossen ist, sondern weil dies auch vieles einfacher macht. Es müssen keine Windeln mehr gekauft werden, das ständige Waschen der Bettwäsche hat ein Ende und das eigene Kind ist nun wieder etwas "größer" geworden.


Endlich trocken! - Dies ist ein Ereignis, was in jeder Familie früher oder später vorkommt. Nur die wenigsten wissen, dass es in einigen Familien jedoch überhaupt nicht zu diesem Erlebnis kommt. Etwa zwei Prozent der Deutschen sind nämlich auch noch im Jugendalter Bettnässer. Sie mögen sich vielleicht fragen, wie das sein kann. Es ist aber ganz einfach zu erklären: die meisten Eltern glauben, dass sich das Problem mit der Zeit schon von selbst lösen wird und die verzögerte Reifung die Ursache ist. Doch ehe sie sich versehen, ist ihr Kind im Jugendalter und hat immer noch mit dem Problem zu kämpfen.


Junge Erwachsene und deren Eltern können aber aufatmen. Die gute Nachricht ist nämlich, dass es Hilfe gibt. Mit der richtigen Behandlung kann Bettnässen nämlich komplett geheilt werden. Wichtig ist vorher jedoch, dass zunächst einmal die Ursachen für das Bettnässen geklärt werden.




Ursachen für das Bettnässen bei Jugendlichen

Normalerweise wachen wir nachts auf, wenn unsere Blase voll ist. Das ist ein Mechanismus, der sich bei jedem Menschen im Laufe der kindlichen Entwicklung ausbildet. Auch wenn das so ist, können aber dennoch einige Faktoren eine Störung der Blasenkontrolle hervorrufen, sodass Betroffene nachts ins Bett machen.


Bettnässen ist grundsätzlich aber keine Krankheit, sondern ein Symptom mit vielfältigen Ursachen. Die häufigsten Ursachen für das Bettnässen bei Jugendlichen sind dabei in der Regel:

  • Produktion großer Urinmengen in der Nacht
  • geringe Blasenkapazität/Blasenschwäche
  • gestörte Nierenfunktion
  • sehr tiefer Schlaf
  • psychosomatische Faktoren

Es gibt noch viele andere Ursachen, die ein Grund für das nächtliche Bettnässen sein können. Die häufigsten sind jedoch die hier aufgezählten.


Behandlungstipps gegen das Bettnässen

➤ Tipp 1 - Klingelmatte als Erste Hilfe nutzen:

Den meisten jungen Erwachsenen ist ihr Problem sehr unangenehm, sodass sie sich häufig weigern zum Arzt zu gehen. Wer das Problem also auf jeden Fall alleine lösen möchte, dem können wir die Benutzung einer so genannten Klingelmatte im Bett empfehlen. Diese ist mit Sensoren ausgestattet, die auf Feuchtigkeit mit einem Alarm reagieren. Wenn also alleine schon ein Tropfen ins Bett geht, werden Sie wach und können dementsprechend schnell zur Toilette gehen. Mit der Zeit werden Sie dann von alleine wach, wenn Ihre Blase voll ist, oder aber Sie schlafen komplett durch.

➤ Tipp 2 - Rituale einhalten:

Versuchen Sie einfach mal zur Nacht einige Rituale einzuhalten:

  • Trinken Sie zur Nacht hin viel weniger.
  • Trinken Sie abends keinen Kaffee oder Alkohol.
  • Essen Sie keine Lebensmittel mit einem hohen Wasseranteil.
  • Gehen Sie vor dem Schlafengehen mehrmals auf die Toilette.

➤ Tipp 3 - Arzt/Spezialisten aufsuchen:

Wenn sich absolut nichts bessert, dann sollten Sie einen Arzt bzw. einen Spezialisten aufsuchen. Hilfe finden Sie zum Beispiel in der Kinder- und Jugendklinik in Erlangen (Kontaktinformationen der Uniklinik Erlangen). Hier gibt es nämlich in der Abteilung "Pädiatrischen Nephrologie" auch eine so genannte Bettnässer-Ambulanz. Hier werden die Ursachen für das Bettnässen ergründet und spezielle Behandlungsmaßnahmen erarbeitet.


In Erlangen und Umgebung finden Sie aber auch eine Menge Praxen für Ergotherapie, die Menschen dabei helfen, eine verlorengegangene bzw. noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit (wieder) zu erlernen. Besonders empfehlen können wir Ihnen zum Beispiel das House of Health and Beauty. Dieses vereint ein Kosmetikstudio mit einer Praxis für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Und genau hier können Sie Hilfe für Ihr Problem finden, denn unter den ergotherapeutischen Behandlungsgebieten der Praxis (hier alle Behandlungsgebiete der Ergotherapie Erlangen) fällt auch das Bettnässen bzw. Einnässen. Und das Tolle: je nach Terminvereinbarung können Sie nebenbei auch noch die Wellnessangebote der Praxis nutzen.


Wenn Ihnen das zu weit von zuhause entfernt ist, erkundigen Sie sich einfach mal bei Ihrem Hausarzt, ob dieser Ihnen einen Fachmann bzw. einen Ergotherapeuten vor Ort empfehlen kann.



NEU in 2017!
Dieses Video ist nur für Frauen die mindestens 5 Kilo abnehmen möchten.
Jetzt ansehen und Wissensvorsprung sichern!


➤ Tipp 4 - sich einem Psychologen anvertrauen:

Wenn Sie unter Stress leiden, Probleme haben oder sich aufgrund verschiedener Ursachen unwohl oder sogar unglücklich fühlen, sollten Sie sich einem Psychologen anvertrauen. Auch die Seele kann einen Einfluss auf verschiedene Körperfunktionen haben. Nehmen wir zum Beispiel Liebeskummer. Die meisten Menschen klagen nicht nur von Herzschmerz im übertragenen Sinne, sondern sie berichten wirklich über Beschwerden in der Herzgegend, wenn sie Liebeskummer haben (Lesetipp: Warum Liebeskummer krank macht & 5 Tipps gegen den Herzschmerz).


Dementsprechend können sich also auch psychische Probleme durch Schmerzen oder andere Beschwerden wie eben das Bettnässen bemerkbar machen. Sprechen Sie also mit einem Psychologen über all Ihre Probleme und Sorgen. Sie werden merken, dass Sie sich dann viel besser fühlen und das wiederum kann sogar das Problem mit dem Bettnässen komplett lösen.









Alle Tipps und Ratschläge wurden bestmöglich recherchiert.
Sie ersetzen jedoch in keinem Fall eine ärztliche Beratung oder Untersuchung! Bei gesundheitlichen Problemen sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen.