Start Familie

Bettnässen – Die Vorbeugung

45
0
TEILEN
Bettnässen
© detailblick-foto - Fotolia.com

Bis zum fünften Lebensjahr ist auch nächtliches Einnässen völlig normal. Für die Entwicklung der Blasenkontrolle gibt es keine Beschleunigung und die Entwicklung ist hier individuell.

Wichtig ist für Eltern, dass sie mit dem Kind zusammenarbeiten und dass sie zudem viel Geduld aufweisen. Druck bringt hier nichts und Lob nach einer trockenen Nacht ermutigt das Kind sehr. Wer Druck auf das Kind ausübt, kann eher zu einer lebenslangen Problematik beitragen.

Gezielte Hilfen für das Kind
Bettnässen sollte nicht zu einem Familienproblem erhoben werden. Das Kind selbst ist schon unglücklich über die Situation und eine Erhebung des Problems erhöht den Druck auf das Kind zusätzlich. Positive Unterstützung durch die Familie bestärkt das Kind sehr. Einnässen sollte nicht als krankhaft oder schlimm bewertet werden und die Stärkung des Selbstbewusstseins des Kindes steht über dem trockenen oder nassen Bett.

zurück