Start Familie

Droge Kokain – Herstellung, Wirkung und dauerhafte Schäden

126
0
TEILEN
Droge Kokain - Herstellung, Wirkung und dauerhafte Schäden
© vchalup - Fotolia.com

Kokain wird umgangssprachlich auch als Koks bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Rauschdroge, die ein sehr hohes Abhängigkeitspotential aufweist. Bereits die erstmalige Aufnahme von Kokain kann schon zu einer Abhängigkeit und damit zu Suchtverhalten führen.

» Kokain Herstellung
Die Herstellung des Kokains erfolgt chemisch. Hierbei werden die Blätter des Coca-Strauches verwendet. Kokain hat seinen Weg als Schmerzmittel der Vergangenheit inzwischen zu einer der gefährlichsten Drogen genommen. Die Einnahme von Kokain, das in der Regel geschnupft wird, bringt ein starkes Glücksgefühl mit sich, das der Konsument schnellstmöglich wieder erzielen möchte.

Crack – Eine Form des Kokain
Eine Abwandlung vom Kokain ist die Droge Crack, die aus Kokain hergestellt wird. Dieses Kokain bringt noch größere gesundheitliche Risiken mit sich und hat auch eine erheblich stärkere Wirkung als Kokain in seiner Grundform.

» Kokain Wirkung
Sofortige Wirkungen von Kokainkonsum zeigen sich in Appetitlosigkeit, einem erhöhten Puls, beschleunigter Atmung sowie Euphorie und nicht selten auftretenden Halluzinationen. Dazu können Übelkeit und Erbrechen, Depressionen und Angst, Panik und Verfolgungswahn durch den Konsum von Kokain auftreten.

» Dauerhafte Schäden durch Kokain
Wer dauerhaft Kokain konsumiert, wird zunehmend orientierungslos, apathisch, erschöpft und oft kommen hier auch noch dauerhafte Halluzinationen hinzu. Auch irreparable körperliche Schädigungen können die Folge von Kokainkonsum sein. Hierzu gehören Leber- sowie Nieren und Lungenschädigungen, Nasenschleimhautschädigungen, Zahnausfall, Abszesse und Infektionskrankheiten sowie auch sexuelle Funktionsstörungen.

» Wenn Kokain zum Lebensinhalt wird
Kokain gilt in der Humanmedizin als älteste Droge, aber gleichzeitig auch als gefährlichste Droge überhaupt. Die schnelle Abhängigkeit von der Droge macht ein soziales Leben unmöglich und es geht schnell nur noch um Drogenbeschaffung als einzigem Lebensinhalt. Die Kosten für den Kokainkonsum bringen schnell Kriminalität und Prostitution mit ins Spiel. Der Verlust des sozialen, familiären und beruflichen Lebens ist beim Kokainkonsum besonders schnell gegeben.

Forscher entwickeln derzeit mit Hilfe von Tierversuchen eine Therapie gegen Kokainsucht.

zurück