Erkältungsbad zur Sekretabsonderung

23
0
TEILEN
Erkältungsbad zur Sekretabsonderung
© rh2010 - Fotolia.com

Husten ist ein natürlicher Reflex des Körpers, der Fremdkörper oder auch Erkältungsschleim aus den Atemwegen abtransportiert. Nach dem Reizhusten ist bei grippalem Infekt dann oft das Bronchialsekret in den Atemwegen, das es abzuhusten gilt. Erste Regel hier ist immer, durch viel Trinken den Abtransport des Sekrets zu unterstützen.

Ein Bad aus Fichtennadel, Eukalyptus, Thymian oder Menthol oder auch einer Mischung dieser Wirkstoffe kann die Sekretabsonderung durch die enthaltenen ätherischen Öle sinnvoll unterstützen. Das Erkältungsbad sollte eine Temperatur von 38 bis max. 42 Grad Celsius haben und kann aus einer Fertigmischung oder selbst zusammengestellten ätherischen Ölen hergestellt werden.

Bei Kreislaufproblemen sollte die Wanne nur zur Hälfte gefüllt und bei Fieber sollte auf das Bad komplett verzichtet werden.

zurück