Erkältungsbäder gegen Muskel- und Gliederschmerzen

23
0
TEILEN

Starke Erkältungen gehen häufig mit Glieder- und Muskelschmerzen einher. Die so genannten Rhinoviren sind daran schuld, dass die entzündlichen Prozesse im Körper entstehen, die für diese Schmerzen verantwortlich sind.

Besonders geeignet für die Reduzierung der Schmerzen sind Bäder mit ätherischen Ölen aus Menthol, Eukalyptus, Thymian oder Fichtennadel. Die Bäder können als fertige Mischung gekauft oder auch aus ätherischen Ölen selbst nach Bedarf abgemischt werden. Die Durchblutung der Muskulatur und der Gelenke wird so gesteigert und auch der bewirkte Anstieg der Körpertemperatur sind hilfreich für die Linderung.

Die Badewanne wird für das lindernde Bad mit 38 Grad warmem Wasser ausgefüllt. Ein zehnminütiges Bad reicht für die Linderung von Beschwerden schon aus. Wenn Kreislaufbeschwerden bekannt sind, kann die Wanne einfach nur zur Hälfte gefüllt genutzt werden, damit der Kreislauf nicht unnötig belastet wird. Bei Fieber sollte das Bad nicht genommen werden, da hier die Belastung für den Körper zu groß würde.

zurück