Start Heilpflanzen

Aloe Vera als Heilpflanze | Inhaltsstoffe und deren Wirkung

61
0
TEILEN
Aloe Vera
© afishman64 - Fotolia.com

Die Aloe, die sich in die Curacao-Aloe und die Kap-Aloe unterteilen lässt, ist wohl eine der bekanntesten Heilpflanzen. Beide Arten bilden dicke und fleischige Blätter mit einer Länge um die 50 cm aus, die in dichten Rosetten wachsen. Am Blattrand dagegen sitzen so genannte Zähne, die etwa 2 mm groß sind und in regelmäßigen Abständen angeordnet sind. Die Blüten, die gelb sind, sitzen in Trauben am Blütenstand, der teilweise bis 1 m hoch werden kann.

Durch die Blätter der Aloe-Pflanze wird auch ein honigfarbener Saft gebildet, der auch medizinisch und kosmetisch weiterverwendet wird. Um die Pflanze vor dem Aussterben zu retten, wurden alle wild wachsenden Aloe-Arten sogar unter Artenschutz gestellt.

Um den Saft allerdings in der Medizin nutzen zu können, muss dieser eingedampft werden. In diesem Zustand wird er dann häufig bei Verstopfungen eingesetzt.

Durch das Auspressen und Abfiltrieren der Blätter erhält man dagegen das so genannte Aloe Vera Gel, was besonders wichtiger Bestandteil von kosmetischen Produkten ist. Dazu gehören u. a. verschiedene Cremes, After Sun Lotions oder Salben.

Diesem Gel sagt man auch eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung nach, weshalb auch in medizinischen Salben Anwendung findet.

Zwar wird das Gel in der Volksmedizin auch innerlich angewendet, doch da die Wirkungen hier nicht nachgewiesen sind, wird von einer innerlichen Anwendung abgeraten. Zumal es sich nicht ausschließen lässt, dass auch noch so genannte Anthrachinonen hierin enthalten sind. Und diese Bestandteile können u. U. gar krebserregend sein, weshalb auch generell in Schwangerschaft und Stillzeit von der Anwendung von Aloe, in welcher Form auch immer, abzusehen ist.

Generell gilt auch, wenn die Aloe bei Verstopfung angewendet wird, sollte sie nicht länger als 1 Woche genutzt werden. Dauert die Verstopfung dann immer noch an, sind die Ursachen und die weiteren Therapiemöglichkeiten grundsätzlich vom Arzt abzuklären. Denn bei zu hoher Dosierung oder zu langer Anwendung von Aloe kommt es oft auch zu Magen-Darm-Krämpfen.