Start Heilpflanzen

Birke als Heilpflanze | Inhaltsstoffe und deren Wirkung

242
0
TEILEN
Heilpflanze Birke
© Leonid Ikan - Fotolia.com

Die Birke gilt von Alters her als heiliger Baum. Sie wächst in den gemäßigten Breiten Europas bis in den Norden Skandinaviens. Beheimatet ist die Birke aber auch in Nordamerika und in Asien, bis hin nach Japan. Die Birke ist heute noch als Schmuckobjekt bei Frühlingsfesten zu finden. Der Maibaum, der in so manchen Dörfern aufgestellt wird, ist ebenfalls eine Birke.

Aber auch in der Heilkunde spielt die Birke eine große Rolle. Die Heilwirkung der Birke ist vielseitig. Sie ist unter anderem blutreinigend und harntreibend. Die Blätter der Birke, sowie die Blattknospen und der durch Anzapfen gewonnene Saft der Birke werden hauptsächlich gegen Nieren- und Blasenleiden und für Haut und Haare eingesetzt und zwar insbesondere gegen Blasenentzündung, Nierenschwäche, Nierensteine, Gicht, Rheuma, Ödeme und Ekzeme, gegen Hautflechten und Hautallergien, sowie bei leichten Fällen von Diabetes, bei Husten und bei Durchfall ebenso, wie bei Haarausfall und gegen Schuppen.

Die gebräuchlichste Anwendung ist der aus den Birkenblättern und den Birkenknospen gewonnene Tee. Dieser wirkt stark harntreibend und hilft gegen Rheuma ebenso wie gegen Gicht und gegen Stoffwechselerkrankungen. Trinkt man über mehrere Wochen hinweg täglich drei Tassen Tee aus Birkenblättern, so können in manchen Fällen sogar Nierensteine aufgelöst werden.

Leidet man an hartnäckigen Hauterkrankungen, kann man einen Birkenaufguss sowohl trinken, diesen aber auch für Waschungen und Bäder verwenden.

Für äußerliche Anwendungen kann man auch abgekochte Birkenrinde verwenden. Der Saft der Birke wird zwischen März und Anfang Mai gewonnen. Diesen Saft trinkt man täglich – und zwar zwei bis drei Schnapsgläser.

Der Birkensaft eignet sich auch für die äußerliche Anwendung. Zum Beispiel kann man damit den Haarwuchs anregen. Hierfür reibt man mit Birkensaft die Kopfhaut ein.

Ein weiteres in der Heilkunde verwendetes Mittel ist die Birkenkohle. Diese gibt es in der Apotheke zu kaufen. Birkenkohle hilft bei Durchfall. Birkenteer wiederum besteht aus Birkenholz, Rinde und Wurzeln. Birkenteer hilft bei chronischen Hauterkrankungen.