Start Heilpflanzen

Nelkenwurz als Heilpflanze | Inhaltsstoffe und deren Wirkung

101
0
TEILEN
Heilpflanze Nelkenwurz
© 13smile - Fotolia.com

Die Nelkenwurz gehört zur Familie der Rosengewächse. Es gibt etwa 50 Arten Nelkenwurz. Es sind ausdauernde Kräuter.

Die Bach – Nelkenwurz ist zur „Blume des Jahres 2007“ gekürt worden. Diese Art wächst in Flachmooren, Niederungen, Auen und in der Uferzone von Teichen und Bächen.
In der Heilmedizin findet die Echte Nelkenwurz, lat. Geum urbanum L., Verwendung, die in den Laubwäldern Eurasiens beheimatet ist. Aus Südost- und Osteuropa wird der Wirkstoff der Nelkenwurz eingeführt.

Bekannt ist die Nelkenwurz weiterhin unter den Namen Benediktenwurzel, Buschnelkenwurz, Heil aller Welt, Mannskraftwurzel, Märzwurz, Märzwurzel, Mauernelkenwurz und Nardenwurzel.

Die Nelkenwurz enthält Gerbstoffe, die sich die Volksmedizin zu Nutze macht. So werden Zubereitungen aus der Nelkenwurz zur Behandlung von Durchfallerkrankungen eingenommen. Weiterhin werden solche Zubereitungen auch als Zusätze für Bäder und Spülungen genutzt, um Schleimhaut- und Zahnfleischentzündungen, Hauterkrankungen und Hämorrhoiden zu behandeln.

Allerdings ist die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Nelkenwurz nicht genügend erforscht. Es wird daher geraten, bei solchen Erkrankungen auf besser untersuchte Mittel, die Gerbstoffe enthalten, zurückzugreifen, wie zum Beispiel Eichenrinde.

Weiter wird die Nelkenwurz als Gewürz in der Küche benutzt. Hier wird sie dagegen als unbedenklich eingestuft. Ebenfalls wird sie zur Aromatisierung von Branntweinen und Likören benutzt und auch in kosmetischen Präparaten wie Zahnpasten und Mundwässer verwendet.

In der Homöopathie werden ebenfalls Zubereitungen aus der Nelkenwurz angewendet. In dieser Heilkunde wird die Nelkenwurz wie Baldrian gebraucht, weil sie eine ähnliche Wirkung wie dieser hat. Sie wirkt entspannend und beruhigend, durch die enthaltenen ätherischen Öle und die Bitterstoffe aber auch kräftigend und wird als Tonikum verabreicht.

Ferner können Sie einen Tee aus Nelkenwurz zubereiten. Hierfür nehmen Sie zwei gehäufte Teelöffel getrocknete und geschabte Wurzel, überbrühen diese mit einem Viertelliter kochendem Wasser und seihen nach einer Viertelstunde ab.

Nebenwirkungen von Zubereitungen aus der Nelkenwurz sind bisher nicht bekannt geworden. Da aber die Wirksamkeit noch nicht ausreichend untersucht ist, wird im Allgemeinen von der medizinischen Verwendung abgeraten.