Start Homöopathie

Wie sollte man homöopathische Medikamente einnehmen?

90
0
TEILEN
Homöopathie Wechseljahre
© Pixelot - Fotolia.com

Homöopathische Arzneien wirken am schnellsten über die saubere Mundschleimhaut. Man sollte also etwa eine halbe Stunde vor und nach der Einnahme der Tropfen, Globuli oder Tabletten nichts essen und höchstens Wasser trinken.

Es gibt außerdem eine Reihe von Stoffen, die die Wirkung homöopathischer Medikamente behindern oder sogar völlig aufheben (so genannte Antidote). Meist enthalten sie starke ätherische Öle. Wer in homöopathischer Behandlung ist, sollte alle Produkte vermeiden, die Kamille oder Kampfer enthalten (z. B. auch das beliebte Tigerbalsam). Auch Pfefferminzöl und sonstige ätherische Öle sollte man weglassen. Also keine normale Zahnpasta verwenden, sondern die Zähne mit Kochsalz oder homöopathie-verträglicher Zahnpasta putzen.

Auch allopathische Medikamente wie Antibiotika, Kortisone und Hormone sollte man, ebenso wie homöopathische Komplexmittel, nur nach Absprache mit dem homöopathischen Arzt bzw. der homöopathischen Ärztin (weiter-)verwenden.

zurück