Start Ernährung

Hunger und Sättigungsgefühl & Die Signale des Körpers

89
0
TEILEN
Geschmack Essen Genuss
© juefraphoto - Fotolia.com

Das Aufnehmen von Essen ist im Körper von zahlreichen Faktoren gelenkt. Hier sind es viele feine Mechanismen, die für die Regulierung der Gefühle Satt und Hunger zuständig sind. Das Zwischenhirn ist die Schaltzentrale für die Hunger- und Sättigungsgefühle und genau ist es hier der Hypothalamus, der für diese Gefühle zuständig ist.

Die Signale des Körpers gehen hier ein, werden verarbeitet und so erfährt der Hypothalamus über den Füllgrad des Magens ebensoviel wie über die Energiereserven, die sich im Körper befinden. Unterschiedliche Botenstoffe im Körper sorgen für die Regulierung dieser Gefühle. Somit ist gewährleistet, dass wir soviel essen, wie unser Körper auch benötigt. Kommen die Sättigungsmechanismen zum Einsatz, dann wird die Mahlzeit beendet und nur so ist es möglich, dass wir nicht zu wenig, aber auch nicht zuviel essen.

Werden diese Signale regelmäßig überhört, dann kann sich langfristig eine Störung dieser Regulierung einstellen und wenn Menschen regelmäßig Diät halten, dann wird die natürliche Wahrnehmung von Hunger und Sättigung negativ beeinflusst.

zurück