Start Medizin

Kardamom Wirkung bei Blähungen, Sodbrennen und Mundgeruch

379
0
TEILEN
Kardamom Wirkung
© HandmadePictures - Fotolia.com

Kardamom, ein Ingwergewächs, kennen wir als Gewürz aus der Küche. Verwendet werden ausschließlich die Kapseln, der rund 3 Meter hoch wachsenden Pflanze.

Nähere Informationen zum Aussehen der Kardamompflanze und der Zusammensetzung ihrer Früchte bzw. Samen entnehmen Sie bitte der Seite www.eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/kardamom.

Um das volle Aroma genießen zu können, sollten Sie im Idealfall erst kurz vor der Zubereitung die frischen Kardamomsamen zerkleinern und verarbeiten.

Aber Kardamom ist weitaus mehr als nur ein Gewürzmittel. Kardamom hat in den verschiedensten Bereichen positive gesundheitliche Auswirkungen. Im arabischen Raum schwört man sogar auf die aphrodisierende Wirkung der Kapselfrüchte.

» Kardamom gegen Blähungen
» Kardamom gegen Sodbrennen
» Kardamom gegen Mundgeruch
» Kardamom gegen Husten
» Kardamom gegen Müdigkeit

➤ Kardamom gegen Blähungen & krampflösend und beruhigend

Blähungen, Magenschmerzen und Stuhlprobleme – alles Anzeichen, dass unsere Verdauung mal wieder verrückt spielt. Hier kann ein Kardamom-Tee beruhingend und krampflösend wirken.

» Unser Vorschlag: Kardamomtee mit Honig und Ingwer
2 Esslöffel Kardamomkapseln im Mörser zerstoßen. 1 Liter Wasser auffüllen und 10 min langsam köcheln lassen. Den Tee durch ein Sieb abseien, geschnittenen Ingwer (60g) sowie 2-3 Esslöffel Honig dazugeben und abermals 10 min kochen lassen. Heiß trinken!


Kardamom gegen Blähungen & krampflösend und beruhigendÄhnliche Themen:
» Dill als Heilpflanze
» Tee als Hausmittel nutzen
» Mit Ayurveda das innere Gleichgewicht finden


➤ Kardamom gegen Sodbrennen als Heilmittel und zur Vorbeugung

Das beste Mittel gegen Sodbrennen ist natürlich eine gesunde Ernährung. Um dem unangenehmen Aufstoßen und Brennen im Hals vorzubeugen, können Kaffeetrinker jeder Tasse eine Prise Kardamom hinzufügen. Ist das Malheur bereits passiert, einfach ein paar Kardamomsamen kauen. Auch das beruhigt die aggressive Magensäure.

» Tipp: Guten Kardamomsamen erkennen Sie daran, dass er leicht klebrig ist.

➤ Kardamom gegen Mundgeruch & hilft sogar bei Alkoholfahne

Unangenehmer Mundgeruch kann ziemlich peinlich werden. Ist dieser durch Krankheit bedingt, lassen Sie sich von einem Arzt beraten. Bei Mundgeruch durch Knoblauch, Zwiebeln und sogar Alkohol kauen Sie mehrere Kardamomsamen. Es hilft wirklich und ist alle Mal besser wie dieser angebliche Kaugummi der für frischen Atem sorgen soll!

➤ Kardamom gegen Husten & als Tee oder Erkältungsbad

Der oben vorgeschlagene Kardamomtee kann auch bei Husten, Atembeschwerden oder ersten Anzeichen einer Erkältung Linderung bringen. Aber auch äußerlich angewandt, zum Beispiel im Erkältungsbad mit ätherischen Ölen bringt Kardamom Linderung.

➤ Kardamom gegen Müdigkeit und Konzentrationsschwäche

Konzentrationsschwäche, Abgeschlagenheit und Müdigkeit, auch dagegen kann Kardamom helfen. Zum Ausprobieren empfehlen wir besonders an heißen Tagen ein kühles Joghurtgetränk: Lassi. Lassi kennt man vorzugsweise im indischen Raum, kann aber auch in Europa leicht selbst hergestellt werden:

Lassi Rezept: Das Fruchtfleisch einer Mango mit 200 ml Buttermilch und Eiswürfeln nach Wahl pürieren. Jetzt Kardamom, Nelkenpulver, 3 Esslöffel braunen Rohrzucker und etwas Rosenwasser dazugeben. 500 ml Naturjoghurt einrühren und alles noch einmal pürieren. Erfrischt nicht nur den Gaumen!

Wichtig: Schwangere und Stillende dürfen Kardamom nicht in größeren Mengen einnehmen. Auch bei Gallensteinen sollten Sie vor dem Verzehr Rücksprache mit Ihrem Arzt halten.


Foto1: © NataliTerr - Fotolia.com