Start Mineralstoffe

Magnesium – ein wichtiger Mineralstoff

61
0
TEILEN
Magnesium Mineralstoff
© Nomad_Soul - Fotolia.com

Magnesium ist an zahlreichen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt. Zudem dient Magnesium als Erregungsleiter in den Nerven- und Muskelzellen. In den Muskeln steuert Magnesium mitunter die Kontraktion der Muskulatur. Auch maßgebend beteiligt ist dieser Mineralstoff an der Festigkeit der Knochen und den Zähnen. Doch Magnesium kann noch mehr. Für ein perfekt funktionierendes Herz-Kreislaufsystem ist Magnesium unverzichtbar. Auch eine große Anzahl an Enzymen ist auf Magnesium angewiesen. Ein Mangel an Magnesium macht sich in Muskelkrämpfen, Herz-Kreislaufstörungen, Nervosität, Magen-Darm-Problemen, aber auch in Depressionen bemerkbar.

Magnesium in Lebensmitteln

Reich an Magnesium sind Getreide, Banane, und auch Sonnenblumenkerne, grünes Gemüse und viele Nusssorten. Der tägliche Bedarf an Magnesium wird mit 300-400mg angegeben. Männer benötigen etwas mehr Magnesium, als Frauen. Bei Kindern unter 4 Jahren wird der Tagesbedarf mit 80mg, ab 4 bis 15 Jahren mit 120-300mg angegeben.

Ein etwas erhöhter Bedarf an Magnesium besteht bei Sportlern, schwangeren und stillenden Frauen, Diabetiker, Alkoholkranke Menschen. Auch einige andere Erkrankungen, wie zum Beispiel Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems erfordern Magnesium als Therapiemaßnahme. Jedoch sollte man genau hier anmerken, dass die Einnahme von Magnesium, zusammen mit bestimmten anderen Medikamenten Wechselwirkungen auslösen kann. Deshalb gilt es auch bei Magnesium, diese nur einnehmen, wenn im Vorfeld Wechselwirkungen und andere Probleme durch einen Arzt oder einen Apotheker ausgeschlossen werden konnten.