Start Medizin

Medizinische Fußpflege – Fußprobleme erkennen und behandeln

75
0
TEILEN
Fussprobleme Diabetes
© yatcenko - Fotolia.com

In seinem gesamten Leben legt der Mensch auf den Füßen rund 160.000 Kilometer zurück. Das ist schon allein ein Grund, die Füße sehr gut zu behandeln.

Aber obwohl die Füße so harte Arbeit leisten, die dann oftmals noch durch ungünstiges Schuhwerk, zu hohes Gewicht oder zu langes Stehen auf einer Stelle weiterhin belastet werden, ist die Fußpflege, ja sogar die Fußhygiene, häufig stark vernachlässigtes Thema.

Fußprobleme bei Diabetes, Rheuma oder Übergewicht

Falsches Schuhwerk, Rheuma oder auch Diabetes können Fußprobleme auslösen. Aber auch Übergwicht ist ein Grund für Schmerzen in den Füßen, die behandelt werden müssen. Mehr lesen…

Podologie – Die medizinische Fußpflege

Die medizinische Fußpflege, fachmännisch Podologie, darf nur von einem Podologen durchgeführt werden. Diese Berufsbezeichnung ist gesetzlich geschützt und kann nur nach umfassender Ausbildung erworben werden. Mehr lesen…

Fußkrankheiten vorbeugen

Wenn Fußprobleme wie Hühneraugen oder Schweißfuß auftretetn, ist eine Behandlung unumgänglich. Daher sollte man schon im Vorfeld etwas tun und Fußkrankheiten vorbeugen. Der Podologe steht dabei beratend zur Seite. Mehr lesen…

Fußprobleme richtig behandeln

Leichte Fußprobleme, die nur vorrübergehend auftreten, kann man sicher zu Hause mit einem Fußbad oder einer entsprechenden Fußcreme behandeln. Bei größeren Problemen empfiehlt sich allerdings ein Besuch der medizinischen Fußpflege. Mehr lesen…