Schneidezahn abgebrochen - Möglichkeiten der Behandlung

 

Schneidezahn abgebrochen - Möglichkeiten der Behandlung

Ein abgebrochener Zahn im Frontbereich ist nicht unbedingt das, wovon viele Menschen träumen. Aber es passiert. Ziemlich häufig sogar. Gerade bei Kindern ist ein abgebrochener Schneidezahn keine Seltenheit. Laut Statistik hat sogar fast jedes dritte Kind einen Zahnunfall - oft Zuhause, beim Sport und beim Spielen mit anderen Kindern.


Bei abgebrochenen Milchzähnen im Frontbereich wird nicht viel unternommen, um den darunter liegenden Zahn nicht zu verletzen. Meist wird der Zahn einfach gezogen. Bis zum Nachwachsen des neuen Zahnes hat das Kind dann eine kleine Zahnlücke.


Nicht nur Kleinkinder betroffen

Leider sind abgebrochene Schneidezähne nicht nur ein Phänomen von Kleinkindern. Auch ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind davor nicht befreit, wobei die Ursachen hier ganz unterschiedlicher Art sein können.


Eine Rauferei mit dem Nachbarsjungen, ein Sturz von der Treppe, Unfälle jeglicher Art - es gibt verschiedene Möglichkeiten wie es zu dem Verlust bzw. zu der Beschädigung an den Schneidezähnen kommen kann. Egal, wer damit kämpfen muss, jeder möchte natürlich so schnell wie möglich, dass der Zahn wieder ordentlich aussieht. Aber wie sieht die Behandlung bei den bleibenden Zähnen aus? Welche Möglichkeiten gibt es und wie werden Sie finanziert?




4 Möglichkeiten zur Rettung des Schneidezahns vorgestellt

➤ Möglichkeit 1: Zahn ankleben

Wenn nur ein kleines Stück vom Schneidezahn abgebrochen ist, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Zahnarzt dieses wieder an den Zahn klebt. Vorausgesetzt aber, dass dieser a) noch vorhanden ist und b) sich in einem einwandfreiem Zustand befindet. Die Zellen sterben nämlich kontinuierlich ab. Nach nur kurzer Zeit ist der Zahn unbrauchbar und eine Einheilung unmöglich.


Die beste Lösung den Zahn funktionsfähig zum Arzt zu transportieren ist die mit einer so genannten Zahnrettungsbox (gesehen auf zahnrettungsbox.com). Diese Box enthält eine Nährlösung, die das Austrocknen des Zahnes verhindert. Es gibt auch spezielle Hausmittelchen, die aber nur begrenzt in Frage kommen, da die Lagerungsdauer nur sehr kurz ist. Hier eine kleine Übersicht:


Aufbewahrung Lebensdauer des Zahnes
trocken lagernd ungeeignet
Wasser ungeeignet
Taschentuch ungeeignet
in Gefäß gesammelter Speichel 15 - 30 Minuten
Kochsalzlösung 30 Minuten
H-Milch 2 - 3 Stunden
Zahnrettungsbox 24 - 48 Stunden

Eine Zahnrettungsbox ist für unter 20 Euro erhältlich und hält bis zu drei Jahre. Eine Investition, die im Notfall einiges an Geld sparen kann.


➤ Möglichkeit 2: Zahn durch Füllung retten

Ist der Zahn nicht auffindbar und die Schäden am übrigen Zahn halten sich in Grenzen, dann kann der Zahnarzt die abgebrochene Stelle auch mit einer Füllung retten. Mithilfe einer Nachmodelliermasse wird der Zahn aufgefüllt und anschließend abgeschliffen. Natürlich so, dass alles ganz normal aussieht. Mit einer speziellen Aufbaufüllung kann dem Zahn auch mehr Stabilität gegeben werden. Inwieweit dies bei Ihnen der Fall ist, wird Ihr Zahnarzt entscheiden.


Bei normalen Löchern und Füllungen zahlt die Krankenkasse nur Amalgam-Füllungen. Wenn Sie eine Keramikfüllung wünschen, müssen Sie den Differenzbetrag selber tragen. Aus optischen Gründen wird aber bei Frontzähnen auch die Keramikfüllung bezahlt. (siehe Beitrag von test.de - Gesetzliche Krankenversicherung: Schöne Zähne gegen Rechnung)


➤ Methode 3: Veneers verwenden

Bei größeren Schäden am Schneidezahn können auch so genannte Veneers in Frage kommen. Veneers sind Keramikschalen, die dauerhaft auf die Frontzähne geklebt werden können. Das Veneer wird speziell für Sie angefertigt und hat den Vorteil, dass es ewig hält und zudem auch biologisch sehr gut verträglich ist. Damit dieser Zahnersatz optimal hält, muss von der Zahnsubstanz ein wenig abgetragen werden. Diese Vorbereitung ist aber normalerweise mit keinen Schmerzen verbunden.


Veneers als Zahnersatz sind natürlich nicht kostenlos. Die Krankenkasse übernimmt oft nur einen Teilbetrag. Wer sich richtig umschaut, der findet aber auch günstige Anbieter, die trotzdem mit hochwertigen Materialien arbeiten (gefunden auf zahnersatzsparen.de/). Durch die endgültige Fertigung des Zahnersatzes im Ausland können Sie so locker bis zu 80 Prozent sparen.


Hinweis: Veneers können nicht verwendet werden, wenn der Patient mit den Zähnen knirscht. (Lesetipp: Zähneknirschen - Ursachen, Folgen und Behandlung)



NEU in 2017!
Dieses Video ist nur für Frauen die mindestens 5 Kilo abnehmen möchten.
Jetzt ansehen und Wissensvorsprung sichern!


➤ Methode 4: Brücke und Krone anfertigen lassen

Ist der Zahn völlig zerstört oder komplett verloren gegangen, dann kommt nur noch eine Brücke mit Krone in Frage. Die Brücke füllt dabei die Lücke aus und darauf wird dann die Krone gesetzt. Da Zahnlücken vor allem im Frontbereich vollkommen out sind, wird kaum ein Patient die Behandlung nicht durchführen lassen, obwohl diese Methode zu den schmerzhaftesten gehört.


Eine Krone ist nicht nur schmerzhafter, sondern auch am kostenintensivsten. Dieser Zahnersatz wird ebenfalls genau auf sie maßgeschneidert. Krankenkassen zahlen heutzutage nur noch einen kleinen Bruchteil. Sie sind also auch hier auf günstige Anbieter angewiesen. Erkundigen Sie sich im Vorfeld ganz genau. Fragen Sie auch Ihren Zahnarzt um Rat. Ärzte haben mit solchen Situationen schließlich bald tagtäglich zu tun.










Alle Tipps und Ratschläge wurden bestmöglich recherchiert.
Sie ersetzen jedoch in keinem Fall eine ärztliche Beratung oder Untersuchung! Bei gesundheitlichen Problemen sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen.