Start Krankheiten

Tränensäcke

96
0
TEILEN
Tränensäcke
© agenturfotografin - Fotolia.com

Tränensäcke beinhalten keine Tränenflüssigkeit, sie sind eher ein Erscheinungsbild des Alters.

Auch wenn die Tränensäcke so heißen, Tränenflüssigkeit ist nicht der Grund für dieses vergrößerte Gewebe unter den Augen. Nur viele Stunden Weinen könnte ein solches Körpersignal auslösen. Meist sind Tränensäcke eine Erscheinung des Alters, wenn eben das Gewebe auch um die Augen herum zu erschlaffen beginnt. Faltenbildung und Tränensäcke sind die Folge, die aber keinerlei Grund zur Beunruhigung in medizinischer Hinsicht bieten.

Gute Augenpflege und eine sanfte Behandlung des Gewebes um die Augen verhindert Risse, die letztlich für die Flüssigkeit im Gewebe und die Tränensäcke mitverantwortlich sind.

Nur spontan entstandene Tränensäcke gehören in die Hände eines Mediziners, denn dann kann es sich um eine Entzündung handeln. Diese Tränensäcke treten aber in Verbindung mit Rötungen, einem heißen und oft geschwollenen Gewebe auf und müssen antibiotisch behandelt werden.

zurück