Start Ratgeber Gesundheit

Urlaub vom Heuschnupfen: Hier können Pollenallergiker unbeschwert Urlaub machen

134
0
TEILEN
Urlaub vom Heuschnupfen
© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Wenn die Heuschnupfensaison los geht, möchte man eigentlich gar nicht mehr das Haus verlassen. Deshalb sollte wenigstens der Urlaub beschwerdefrei verlaufen und Erholung bieten.

Wenn die Augen ständig brennen und es in der Nase nur noch kribbelt, dann beginnt für viele die schlimmste Zeit des Jahres. Denn dann geht sie wieder los: die Heuschnupfensaison. Etwa 16 Prozent der Bevölkerung wollen dann laut dem Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. oftmals gar nicht aus dem Haus gehen, wenn sie nicht unbedingt müssen. Denn was ist unangenehmer als ständig mit schnupfenähnlichen Symptomen herumzulaufen? Die betroffenen Personen sind also wirklich nicht zu beneiden, auch wenn es schon viele wirksame Mittel gegen die Symptome nimmt. Doch wer nimmt schon gerne Medikamente?

Deshalb sollte wenigstens der Urlaub beschwerdefrei verlaufen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Denn Pollenallergiker können nicht überall in dem Glauben hinfahren, dass die Allergie im Urlaub eine Pause einlegt. Deshalb müssen Betroffene ganz genau schauen, dass sie im Urlaub an einen Ort fahren, der möglichst pollenfrei ist. Dafür müssen Sie nur wissen, durch welche Pollen Ihre Allergie ausgelöst wird. Dann können Sie unter Beachtung der Blütezeit an Ihrem Wunschurlaubsort schnell herausfinden, ob die entsprechenden Pollen noch nicht oder nicht mehr fliegen. Ansonsten gehen Sie immer ziemlich sicher, wenn Sie sich an einem der nachfolgenden Urlaubsorte eine Auszeit gönnen.

Hier können sich Pollenallergiker bestens erholen

❖ Urlaub im Hochgebirge:

Gebirgsregionen wie die Alpen haben nicht nur eine beeindruckende Natur zu bieten. Sie sind auch sehr gute Reiseziele für Pollenallergiker. Denn die Pollenbelastung ist bei über 2000 Metern Höhe generell deutlich geringer und vor allem kürzer. Ab Ende Juni können Sie im Alpenbereich sogar komplett unbedenklich Urlaub machen, da hier dann Pollenfreiheit herrscht.

Warum also nicht mal einen Wanderurlaub machen und die frische Luft inmitten einer faszinierenden Natur genießen? Auf der Webseite von Rewe-Reisen.de finden Sie beispielsweise Angebote für einen Wanderurlaub in Deutschland, Italien, Österreich, Kroatien und der Schweiz. Außerdem können Sie sich hier auch Hotels nach Themen (Seehotels, Berghotels, Wellnesshotels, usw.) und Markenhotels anzeigen lassen.

❖ Urlaub auf hoher See:

Wo gibt es keine Pflanzen und somit auch keine Pollen? Richtig, auf hoher See! Auf einer Kreuzfahrt können Sie also so richtig entspannen und unbesorgt die Seeluft schnuppern. Doch es muss nicht immer das Kreuzfahrtschiff sein. Wie wäre es z.B. mal mit einem Urlaub auf einem Segelschiff? Das macht das Ganze gleich noch etwas abwechslungsreicher.

❖ Urlaub auf einer Insel:

Ein Urlaub auf einer Insel ist für Allergiegeplagte auch eine perfekte Möglichkeit, um dem Körper mal etwas Ruhe von dem Heuschnupfen zu gönnen. Vor allem Inseln, die weit vom Festland entfernt sind, sind optimale Urlaubsorte, denn die Pollen können den weiten Weg vom Festland zur Insel hin meist nicht bewältigen. Dementsprechend sind viele Inseln heuschnupfensicher.

Möchten Sie nicht allzu weit reisen, dann sind die deutschen Nord- und Ostseeinseln (allen voran Helgoland) sehr empfehlenswerte Reiseziele. Helgoland liegt zum Beispiel als einzige Hochseeinsel Deutschlands über 70 Kilometer vom Festland entfernt. Bis hier hin schaffen es keine Pollen vom Festland. Diese Insel ist also wirklich ein Besuch wert.

❖ Urlaub im Ausland:

Wer unter Heuschnupfen leidet, muss nicht auf Reisen in ferne Länder verzichten. Die Vorteile von derartigen Reisen liegen sogar klar auf der Hand, denn in fernen Ländern besteht eine andere Botanik als in Deutschland. Wer also zum Beispiel unter einer Allergie gegen Birkenpollen leidet, der wird in den USA, Italien und vielen anderen Ländern keine Probleme bekommen, denn Birken gibt es hier kaum.

Wer es gerne warm mag, der ist in Italien und Spanien mit seiner Pollenallergie generell bestens aufgehoben, denn dort fliegen ab Juni in der Regel keine Gräserpollen mehr umher. Schauen Sie am besten schon während der Planung Ihrer Reise nach, wie hoch die Pollenbelastung am Urlaubsort in der gewünschten Reisezeit sein wird. Hier hilft Ihnen zum Beispiel die Belastungskarte weiter, die ich auf der Internetseite Polleninfo.org gefunden habe.