Start Ernährung

Vegetarische Ernährung

102
0
TEILEN
vegetarische Ernährung
© Jenifoto - Fotolia.com

Schon der Kirchenvater Hieroniymus, der von 331 – 420 lebte, sagt, dass die Speisen besser seien, die ohne Blutvergießen erzielt werden. Diese Einstellung teilen viele Vegetarier, während andere sich aufgrund der gesünderen Ernährung insgesamt der vegetarischen Ernährung zugesandt haben. Auch Mischformen dieser beiden Typen gibt es unter den Vegetariern. Kein Fleisch und keinen Fisch in die Ernährung aufzunehmen, ist das Hauptziel der Vegetarier. Inzwischen gibt es auch Menschen, die sich als Vegetarier bezeichnen, dabei aber Geflügel und Fisch mit in den Speiseplan aufnehmen und somit keine Vegetarier sind.

Rund 5,5 Millionen Menschen haben sich nach Schätzung in Deutschland der vegeterischen Ernährung verschrieben. Lebensmittelskandale und untragbare Tierhaltungszustände haben hier wohl auch einen Beitrag geleistet.

Vegetarier werden grundsätzlich in drei Gruppen unterteilt. Die einen sind die Ovo-lacoto-Vegetarier, die auch Milch, Milchprodukte sowie Eier und Honig in ihrer Ernährung sehen. Die Lakto-Vegetarier akzeptieren als tierische Bestandteile lediglich Milch und Milchprodukte und Veganer wiederum lehnen tierische Lebensmittel in der Ernährung komplett ab.

Unterschiedliche Forschungen zeigen, dass bei Vegetariern die Blutwerte grundsätzlich in Tests besser ausfallen, das Körpergewicht hier im gesünderen Bereich liegt und somit auch die Lebenserwartung höher eingeschätzt werden kann. Weiterhin haben Langzeitstudien belegt, dass ein Vegetarier, der sich ausgewogen ernährt, auch keine Mangelerscheinungen aufweist, nur weil auf den Fleischkonsum verzichtet wird.

Die vegane Ernährung weist keine guten Ergebnisse auf und somit stehen Forscher nach wie vor kritisch der rein veganen Ernährung gegenüber. Gerade Kinder bis zum 18. Lebensjahr dürfen keinesfalls vegan aufgezogen werden, da hier Mangelerscheinungen dauerhafte körperliche Schäden verursachen können. Jod ist in vielen Milchprodukten enthalten und reichlich grüne Gemüse, die mit viel Vitamin C kombiniert werden, bieten eine optimale Versorgung mit Eisen.

Weil Mediziner ohnehin eine vollwertige Ernährung empfehlen, in der pflanzliches Eiweiß die Hauptrolle spielen sollte, während Fleisch nur einen geringen Stellenwert hat, ist die vegetarische Ernährung mit Milch, Milchprodukten und Eiern die empfehlenswerteste Ernährungsform der drei Varianten, die auch in den Alltag problemlos integriert werden kann.

zurück