Start Medizin

Wann wird von Zahnimplantaten abgeraten?

53
0
TEILEN
Zahnimplantat einsetzen
© Fxquadro - Fotolia.com

In der Theorie kann jeder Mensch ein Zahnimplantat erhalten, denn auch vom Alter her gibt es keine Begrenzungen. In Deutschland finden jährlich etwa 450.000 Implantationen von Zähnen statt.

Abgeraten wird bei Patienten dann vom Implantat, wenn aktuell eine Kortisontherapie betrieben wird, wenn Herzerkrankungen bestehen, wenn eine starke Osteoporose besteht, wenn erhöhte Blutungsneigung zu verzeichnen ist oder wenn eine nicht eingestellte Diabetes besteht. Bei Vorerkrankungen sollte eine umfassende Beratung mit dem Facharzt vor dem Eingriff erfolgen.

Während im Unterkiefer im Regelfall genug Knochenmasse vorhanden ist, um das Implantat optimal zu integrieren, besteht im Oberkiefer generell eine geringere Knochendichte. Hier kann es der Fall sein, dass Knochenmaterial aus dem Unterkiefer oder aus dem Becken entnommen werden muss, um dann im Oberkiefer den gewünschten Zahn implantieren zu können.

zurück