Start Ernährung

Warum Dampfgaren und nicht Kochen?

52
0
TEILEN
Dampfgarer Gemüse
© fovito - Fotolia.com

Eine Lösung für gesundes Genießen und dabei vitamin- und nährstoffschonender Behandlung der Lebensmittel kann das Garen mit Dampf sein. Die Idee ist nicht wirklich neu, aber trotzdem wird das Dampfgaren nur in wenigen privaten Küchen betrieben. Noch immer ist es üblich, gerade Kartoffeln oder Gemüse in einer großen Menge Wasser zu erhitzen, zu garen und das Garwasser im Anschluss an den Garprozess wegzuschütten. Leider werden mit diesem Wasser auch eben viele abgegebene Nährstoffe in den Abfluss der Küche befördert. Wer aber möchte schon das Kartoffelwasser trinken, um die Nährstoffe der wertvollen Knolle dann doch möglichst umfassend aufzunehmen?

Genau hier setzt das Dampfgaren an, dass eben eine Kombination aus wirklich großem Genuss und gleichzeitig nährstoffschonender Zubereitung darstellt. So kann dann durch entsprechende Gartechniken der Geschmack optimal erhalten bleiben während Vitamine und Nährstoffe noch richtig geschont werden. Die Kochtechnik, die inzwischen aufgrund des ständig steigenden Gesundheitsbewusstseins zum Trend geworden ist, hilft dabei, den Eigengeschmack der Speisen ebenso wie Vitamine und Nährstoffe zu erhalten.

zurück