Start Medizin

Hitzewallungen, Herzrasen und Stimmungsschwankungen

528
0
Jugendliches Aussehen
© mimagephotos - Fotolia.com

In den Wechseljahren erleben Frauen viele physiologische Umstellungsprozesse. Die Schwankungen im Östrogenspiegel bringen häufig Unregelmäßigkeiten bei der Temperaturregulierung und dies wird als Hitzewallung empfunden.

Vegatative Veränderungen sind im Bereich des Nervensystems anzutreffen und hier ist eine willentliche Steuerung nicht möglich. Betroffen davon sind Herzschlag, Atmung, Verdauung und Stoffwechsel. Das Ungleichgewicht von Progresteron und Östrogen, die sich gegensetzlich auf das vegetative Nervensystem auswirken, machen hier häufig Probleme spürbar. Das Ungleichgewicht der Hormone bringt bei einigen Frauen starke Nervosität, Herzrasen, Schlafstörungen und auch Stimmungsschwankungen mit sich.

zurück