Start Ernährung

So beugen Sie einer Lebensmittelvergiftung vor

36
0
TEILEN
Lebensmittelvergiftung
© nikodash - Fotolia.com

Die beste Lösung ist die, es überhaupt nicht erst zu einer Infektion kommen zu lassen. Gerade beim Umgang mit Lebensmitteln sollten wichtige Regeln eingehalten werden, damit eine Infektion nicht erst entstehen kann.

Wichtig ist die Hygiene in der Küche. Händewaschen vor der Küchenarbeit ist oberstes Gebot im Umgang mit Lebensmitteln. Weiterhin ist Händewaschen vor jedem Essen und nach jedem Toilettenkontakt sowie dem Kontakt mit Tieren unerlässlich.

Beim Umgang mit Lebensmitteln, in denen rohe Eier Verwendung finden, also in der Mayonnaise, Eierspeisen oder auch dem Tiramisu, ist absolute Frische bei den Eiern die Basis für gesunden Genuss.

Hackfleisch muss immer gut durchgegart weden, denn hier haben die Bakterien aufgrund der Konsistenz des Fleisches besonders viel Nährboden. Geflügel muss vor der Zubereitung gründlich abgespült und abschließend trockengetupft werden. Die Küchengegenstände, die mit rohem Geflügel in Kontakt gelangt sind, müssen heiß und gründlich gespült werden. Auch nach dem Kontakt der Hände mit dem Geflügel ist gründliches Waschen Pflicht.

Achtung immer dann, wenn seltene oder unbekannte Zutaten verwendet werden. Wer selten mit Pilzen, verschiedenen Bestandteilen von Pflanzen mit Muscheln oder exotischen Fischarten kocht, sollte sich im Fachgeschäft unbedingt über die korrekte Zubereitungsart informieren und auch nur dort einkaufen, um eine optimale Qualität und Frische der Lebensmittel gewährleistet zu haben. Wichtig ist auch der sensorische Eindruck. Riecht ein Lebensmittel komisch oder gar verdorben, sollte es unabhängig vom Kaufpreis nicht mehr verwendet werden. Unbekannte Pflanzen und Pilze sollten niemals verwendet werden, denn der Genuss kann lebensgefährlich werden.

Die Zubereitung und Lagerung sowie das Servieren von Lebensmitteln sollte nur in geeigneten Gefäßen stattfinden, bei denen verwendete Inhaltsstoffe bekannt sind.

zurück