Start Medizin

Fußkrankheiten vorbeugen

66
0
TEILEN
Fußkrankheiten vorbeigen
© Anton Gvozdikov - Fotolia.com

Wer seine Füße gesund erhalten möchte und nicht erst Probleme abwarten will, kann sich auch in die Hände von Podologen begeben. Hier können auch Vorsorgetipps eingeholt werden, damit die Fußgesundheit erhalten bleibt. Die Beratung kann Problemen vorbeugen und so eine Behandlung relativ kurz ausfallen lassen. Zudem ist es auch bei der Fußpflege so, dass eine gute Vorsorge eine langfristige Behandlung ersetzen kann.

Kosten für die Behandlung bei Podologen

Die Behandlung beim Podologen wird in der Regel mit Preisen zwischen 25 und 30 Euro je Stunde in Rechnung gestellt. Die Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen erfolgt nur dann, wenn eine medizinische Notwendigkeit gegeben ist. Das diabetische Fußsyndrom ist ein solcher medizinisch begründeter Kostenübernahmefall. In diesem Fall benötigt der Patient für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse eine Heilmittelverordnung, die der behandelnde Arzt ausstellt.

Aber auch dann, wenn die Kosten für die Behandlung nicht von den Krankenkassen getragen werden, kann die Investition in die regelmäßige medizinische Fußpflege sehr sinnvoll sein und die Fußgesundheit langfristig erhalten. Ein gesunder Körper benötigt als Basis gesunde Füße und für die lohnt auch die eigene Investition in die medizinische Fußpflege.

zurück