Start Familie

Kinder nicht zum Essen zwingen

66
0
TEILEN
Kinder Ernährung

Hier unterscheiden sich Kinder besonders stark. Während das eine ein sehr guter Esser ist, ist das andere Kind eher mäkelig oder interessiert sich kaum für Essen. Kinder sind sehr verschieden und oftmals ist es auch ein kleiner Machtkampf, den das Kind mit den Eltern ausfechtet. Essen oder nicht ist ein Machtinstrument, das Kinder gern – unbewusst – als Drucken gegen die Eltern einsetzen.

Wer bei seinem Kind auch einmal eine Mahlzeit ausfallen lässt, ohne ständig zu quengeln, doch wenigstens den einen oder anderen Happen zu essen, entzieht sich als Elternteil bewusst diesem möglichen Machtkampf. Das Kind erkennt, dass sein Wille akzeptiert wird und erfährt keinen Druck – beste Basis für die nächste erfolgreiche Mahlzeit. Dass es als Alternative zur ausgefallenen Mahlzeit keine süßen Kleinigkeiten gibt, muss aber selbstverständlich sein. Obst oder Joghurt sind die einzigen Alternativen zur ausgefallenen Mahlzeit.

zurück