Start Medizin

Reduzierung der tierischen Fette dient der Manneskraft

61
0
TEILEN
Eiweiss Lebensmittel
© bit24 - Fotolia.com

Und weil echtes Anti-Aging für Männer eben auch bedeutet, dass die Manneskraft auch im Alter noch funktioniert, gibt es nach entsprechenden Studien noch einige wichtige Erkenntnisse, die sich gerade auf den männlichen Alterungsprozess beziehen.

Nicht nur die grauen Haare oder der schwindende Waschbrettbauch bereiten Männern wirklich extreme Probleme. Das Stehvermögen ist auch im Alter gefragt, denn Sexualität ist schon längst nicht mehr nur das Thema der Jugend. Aber was außer Obst und Gemüse für den optisch jungen Eindruck kann hier noch helfen im Hinblick auf die sinnvolle Ernährung?

Potenzmittel oder Hormongaben sind auch hier nicht wirklich erforderlich, wie Studien belegen. Auch für die Manneskraft ist es die Ernährung, die eine wichtige Rolle spielt – übrigens schon ab dem 35. Lebensjahr!

Männer, die sich und ihrer Partnerin einen Gefallen bis ins hohe Alter tun möchten, setzen ganz klar auf eine Reduzierung der tierischen Fette in der Ernährung. Auch viele Kohlenhydrate in der Ernährung machen lahm – sowohl ihn als auch seinen besten Freund.

Richtig sinnvoll für die funktionierende Manneskraft bis ins hohe Alter sind auch hier ausreichend Vitamine und Mineralien, die mit Spurenelementen und ausreichend hochwertigem Eiweiß und einer wohldosierten Menge von Ballaststoffen kombiniert werden. Die wertvollen Eiweiße ohne das unerwünschte tierische Fett lassen sich aus Seefischen beziehen. Viel Eiweiß, wenig Fett, das aber in gesunder Form und dazu eine geringe Kalorienanzahl – das ist es, was den Seefisch auch für die gesunde Ernährung im Hinblick auf die Potenz des Mannes auszeichnet.

Wenn „Mann“ dann auch noch den Alkohol- und Kaffeekonsum deutlich reduziert und für das Durstlöschen auf Mineralwasser setzt, ist dem Herz-Kreislauf-System noch ein guter Dienst erwiesen worden, der die gesamte Gesundheit einschließlich der Manneskraft unterstützt. Richtig gute Durchblutung ist eben nicht nur für die gesamte Gesundheit eine wichtige Basis. Auch die Qualität und die Dauer der Erektion können so maßgeblich beeinflusst werden.

zurück