Start Familie

Was ist Ayurveda eigentlich?

47
0
TEILEN
Ayurveda inneres Gleichgewicht

Ayurveda kommt aus dem Indischen und dort übersetzt heißt diese Bezeichnung Lebensweisheit oder auch Lebenswissenschaft. Zusammengesetzt ist der Begriff aus dem Ayus, das für Leben und dem Veda, das für Wissen steht.

Ayurveda ist also keine reine Ernährungsform, wie oftmals angenommen, sondern eher eine Sammlung aus Erfahrungen und Philosophie, die aber auch stark von Ernährungsempfehlungen geprägt ist.

Ziel von Ayurveda ist die Erhaltung der Gesundheit bzw. die Besiegung von Krankheiten, wobei die emotionalen, spirituellen, physischen und mentalen Bereiche abgedeckt werden. Hieraus ergibt sich der ganzheitliche Anspruch, den Ayurveda erfüllen möchte.

Ayurveda vertritt das Prinzip, dass es immer wichtiger ist, die eigene Gesundheit zu stärken, als das, was andere für die eigene Gesundheit tun.

zurück