Start Medizin

Die Funktionen und Bedeutung der Nieren

195
0
TEILEN
Nieren Funktion
© Rostislav Sedlacek - Fotolia.com

Die Nieren sind paarig angelegte Organe in unserem Körper, die vor allem für die Blutreinigung und die Wasserausscheidung verantwortlich sind. Jeden Tag entstehen im Körper Stoffwechselprodukte, die im Blut zu den Nieren transportiert und dann mit dem Urin ausgeschieden werden. Kommt es zu einer Einschränkung der Nierenfunktion, kann der Körper die größtenteils giftigen Stoffwechselprodukte nicht mehr ausscheiden und diese sammeln sich im Blut an. Außerdem kommt es zu einer Überwässerung des Körpers, weil die Nieren die mit der Nahrung aufgenommene Flüssigkeit nicht mehr vollständig ausscheiden können.

Weitere wichtige Funktionen der Nieren

Neben der Funktion der Ausscheidung hat die Niere aber noch weitere wichtige Aufgaben im Körper zu erfüllen, wie zum Beispiel die Bildung verschiedener Hormone, die unter anderem für die Blutbildung, die Regulierung des Blutdrucks und des Knochenstoffwechsels von Bedeutung sind. Dementsprechend wirkt sich eine Störung der Nierenfunktionen immer auch auf andere Körperfunktionen aus. Der Blutdruck, der Vitamin- und der Hormonhaushalt sowie das Blutgerinnungssystem verändern sich, so dass der gesamte Körper von Nierenerkrankungen betroffen sein kann.

Da die Nieren solche elementaren Aufgaben in unserem Körper erfüllen, ist es sehr wichtig, diese Organe zu schützen, möglichen Erkrankungen vorzubeugen und Störungen früh zu erkennen.

Medikamente belasten die Nieren

Wer zum Beispiel über Jahre hinweg verschiedene Medikamente einnehmen muss, der sollte seine Nieren regelmäßig überprüfen lassen. Vor allem die Einnahme von größeren Mengen verschiedener Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum kann die Nieren stark belasten und sogar zu einem Nierenversagen führen.

Nierenentzündungen vermeiden

Auch Bluthochdruck, Diabetes und entzündliche Erkrankungen der Harnwege und der Nierenkörperchen können zu einem chronischen Versagen der Organe führen. Entzündungen der Nieren können zum Beispiel auch dadurch Kälte ausgelöst werden. Dementsprechend sollte die Nierengegend immer warm gehalten werden. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist für eine gesunde Niere ebenfalls sehr wichtig, da so die Spülfunktion des Organs unterstützt wird.

Erkrankungen der Nieren werden oft nicht bemerkt

Nierenerkrankungen verlaufen in vielen Fällen lange Zeit ohne Beschwerden. Wenn die Funktion der Nieren nur leicht eingeschränkt ist, bemerken die Patienten oft über lange Zeit nichts von ihrer Erkrankung. Uncharakteristische Symptome wie Leistungsschwäche und Müdigkeit treten auf. Bei Erkrankungen in einem fortgeschrittenen Stadium ist dann ein Auftreten von Symptomen wie etwa geringe Urinmengen, Flüssigkeitsansammlungen im Körper (Ödeme), Bluthochdruck, Blutarmut, schäumender Urin durch zu viel Eiweiß im Urin, Farbveränderungen des Urins, Knochenschmerzen, Muskelschwäche, Appetitlosigkeit und Juckreiz zu beobachten.

Diagnose und Therapie

Nierenerkrankungen und Nierenversagen benötigen eine kompetente Diagnose und Behandlung. Dabei hängt die Therapie von den Ursachen und dem Stadium der jeweiligen Erkrankung ab. So ist zum Beispiel ein chronisches Nierenversagen nicht mehr rückgängig zu machen, weil sich zerstörtes Nierengewebe nicht wieder herstellen lässt. Maßnahmen einer Behandlung können zum Beispiel eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit und die Gabe harntreibender Medikamente sein. Die effektive medikamentöse Behandlung stellt generell einen wichtigen Faktor bei der Therapie von Erkrankungen der Nieren dar. Weiterhin kann man auch durch eine entsprechende Ernährung eine Schonung der Nieren erreichen. So sollten bei Nierenerkrankungen etwa Nahrungsmittel mit einem hohen Phosphatgehalt (Nüsse, Müsli, Eigelb, Hülsenfrüchte etc.) ebenso vermieden werden wie verschiedene Käsesorten und Wurstsorten, die ebenfalls viel Phosphat enthalten.

Sind Erkrankungen der Nieren bereits weit fortgeschritten und es kommt zu einem Versagen der Organe, ist in vielen Fällen eine so genannte Dialyse unumgänglich. Dabei handelt es sich um eine Blutwäsche, bei der auf künstlichem Wege die Nierenfunktion aufrechterhalten wird. Für viele Patienten stellt diese eine lebenswichtige Maßnahme dar.