Zahnpflege - 3 Tipps für gesunde und weiße Zähne

 

Zahnpflege - 3 Tipps für gesunde und weiße Zähne

Ein schönes und strahlendes Lächeln wirkt nicht nur sympathisch, sondern hinterlässt auch einen guten Eindruck bei unserem Gegenüber. Damit die Zähne trotz Kaffee-, Tee- oder Zigarettenkonsum dauerhaft schön bleiben, reicht einfaches Zähneputzen häufig nicht aus.


Wer jedoch etwas mehr Zeit in die tägliche Zahnpflege investiert, kann sich ein Leben lang über gesunde Zähne freuen und stets mit seinem schönsten Lächeln überzeugen.




1. Die richtige Putztechnik – So geht's!



Idealerweise sollten die Zähne morgens, mittags und abends jeweils drei Minuten geputzt werden. Doch nicht nur die Dauer und die Häufigkeit des Zähneputzens, auch die Putztechnik spielt eine entscheidende Rolle bei der Zahnpflege. Denn nur wenn alle Beläge gründlich entfernt werden, bleiben die Zähne dauerhaft gesund und strahlend weiß.


Optimale Ergebnisse erzielt man mit der sogenannten KAI-Methode. Hier werden zuerst die Kauflächen der Zähne, dann die Außenseiten und erst am Schluss die Innenseiten gebürstet. Wer jedoch nach dem Motto „viel hilft viel“ putzt und großen Druck ausübt, der riskiert eine Schädigung der Zahnhälse und des Zahnfleisches. Daher sollte man die Bürste nur sanft aufsetzen und behutsam bürsten. Sichtbar wird dies übrigens an der Zahnbürste. Wird zu viel Druck ausgeübt, sind die Borsten schon nach kurzer Zeit verbogen.



2. Die perfekte Zahnbürste – Auf die Borsten kommt es an



Im Handel findet man inzwischen eine umfangreiche Auswahl an Zahnbürsten. Doch welche ist nun eigentlich die Richtige? Ob man sich für eine herkömmliche oder eine elektrische Zahnbürste entscheidet, ist Geschmackssache. Wichtig ist nur, dass die Borsten weder zu hart noch zu weich und abgerundet sind. Am besten eignen sich Zahnbürsten mit einem kleinen Kopf. Denn hiermit kann man auch schwer erreichbare Stellen reinigen.


Inzwischen verfügen immer mehr Zahnbürsten über verschieden lange Borsten, die für eine Reinigung der Zahnzwischenräume sorgen sollen. Für umfassende Mundhygiene empfiehlt sich jedoch die zusätzliche Verwendung von Zahnseide. So können Speisereste restlos entfernt werden und die Zähne bleiben strahlend schön.



NEU in 2017!
Dieses Video ist nur für Frauen die mindestens 5 Kilo abnehmen möchten.
Jetzt ansehen und Wissensvorsprung sichern!


3. Professionelle Zahnreinigung sichert dauerhaft gesunde Zähne



Trotz regelmäßiger Zahnpflege erreicht die Zahnbürste nur 60 Prozent der Oberfläche. Die Zahnzwischenräume werden beim herkömmlichen Zähneputzen nicht gereinigt. Doch hier siedeln sich schädliche Bakterien an, die Karies oder Parodontose verursachen können.


Bei einer professionellen Zahnreinigung werden die Zahnzwischenräume gereinigt, sowie Plaque und Zahnstein entfernt. Zahnmediziner empfehlen die professionelle Zahnreinigung alle sechs Monate. Die Kosten für diese Behandlung liegen zwischen 60 und 150 Euro und müssen selbst getragen werden. Egal, ob ein Zahnarzt in München, Hamburg oder Berlin gesucht wird. Den passenden Ansprechpartner zum Thema Zahngesundheit findet man zum Beispiel über das Online-Portal Jameda.de.









Alle Tipps und Ratschläge wurden bestmöglich recherchiert.
Sie ersetzen jedoch in keinem Fall eine ärztliche Beratung oder Untersuchung! Bei gesundheitlichen Problemen sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen.